Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Rohkost zum Leben tanken, also Rohkost essen!Diskussionen, Gespr├Ąche, Fragen und AntwortenForen / ForumGesundheitWie vertr├Ągt ihr Kastanien? ╗ Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag ź Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Maura Maura ist weiblich



Dabei seit: 19.06.2005
Beiträge: 6

Wie vertr├Ągt ihr Kastanien? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo z├Ąme,

Letzte Woche habe ich an drei Abenden nacheinander zum ersten Mal rohe Esskastanien gegessen, da mir diese gerade so gut schmeckten. Am Morgen nsch dem dritten Tag wachte ich am Morgen mit einer deftigen Erk├Ąltung auf.
Hat jemand von euch auch schlechte Erfahrungen mit kastanien gemacht?
Ich kann mir nicht vorstellen auf was diese Erk├Ąltung sonst zur├╝ckzuf├╝hren ist...

Liebe Gr├╝sse Sandra

27.11.2005 18:04 Maura ist offline Email an Maura senden Beiträge von Maura suchen Nehmen Sie Maura in Ihre Freundesliste auf
zippo zippo ist männlich



Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 25

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Bin auch ein begeisterter Rohkastanien Esser

Jedoch schaffe ich nie wirklich mehr als so 3 bis 4 St├╝ck aufs mal. Dann habe ich in der regel genug.

Hatte nie probleme beobachtet.

Also Erk├Ąltung ist nach meinen Erkenntnissen und Beobachtungen meist ein Zeichen der ├ťberlastung unseres Recycling(Irrt├╝mmlicherweise nur Immun)System.

Das tritt dann auf wenn sich ├╝ber Jahre durch die herk├Âmmliche Industriezeitalterern├Ąhrung langsam dahinfaulende Ablagerungen im Darm bilden. Sie sondern Giftstoffe ab, machen den Darm dadurch tr├Ąge, ├╝berf├╝llen das Blut mit Giftstoffen die dann zur ├╝berforderung der Entgiftungsorgane f├╝hren. Der K├Ârper ist in st├Ąndigem Stress und vermag nicht mehr alles abzubauen was da so an Gift hereinkommt. Rohkost alleine Vermag den Darm aus den Erfahrungen anderer und meinen Beobachtungen an mir und anderen nicht mehr selbst gr├╝ndlich zu reinigen. Ich kenne niemanden der mit erfolg ohne Darmreinigungen auf Rohkost umgestiegen ist. Darum empfehle ich um viele unannehmlichkeiten zu ersparen jedem der anf├Ąngt sich Rohk├Âstlich zu ern├Ąhren eine Darmreinigung/sanierung vorzunhemen. Aber Achtung es gibt kein Verfahren dass f├╝r alle gleich funktioniert. Die Vorgeschichte und Verfassung spielt bei der Auswahl der Therapien eine grosse Rolle damit das ganze zum Erfolg/Misserfolg wird. Habe einige Geschichten geh├Ârt wonach schwerwiegende probleme aufgetreten sind.

Darum vorsicht....Informiert Euch gut und habt freunde mit erfahrung in Reichweite. Und wenn Ihr es euch lesiten k├Ânnt geht zum Naturarzt oder in die Entgiftungsklinik.

Meine gesammelten Erkenntnissen und Erfahrungen mit der Darmsanierung die Dir hoffentlich etwas ├╝berblick zu erschaffen verm├Âgen:

Die Darmsanierung beinhaltet:

1. Reinigung
2. Aufbau
3. Gefahren/Risiken

------------------------------
1. Darmreinigungsarten:
------------------------------


a. FR├ťCHTEESSEN


Fr├╝chte haben S├Ąuren und Ballaststoffe die den Darm reinigen helfen. Allen voran ist der Apfel einer der Esten Darmreiniger. Er enth├Ąlt Pektin dass sich zum l├Âsen von Giftstoffen als n├╝tzlich erweisen haben soll. Johannisbeeren sollen auch sehr gut sein.


b. COLON HYDRO

Ich denke Colon Hydro Therapie ist am anfang eine sehr angenehme Sache. Ist aber recht teuer wobei Komplement├Ąr Zusatzversicherungen bis 10 Therapien im Jahr in der Regel ├╝bernehmen.

c. EINLÄUFE

Ist recht anstrengend vor allem wenns man ├╝ber l├Ąngere Zeit macht. Ich rate daher eher ab denn es kann die Gefahr bestehen dass man da was hinten reinbringt dass nicht dahin geh├Ârt. Krankheitserreger, Entz├╝ndungen, vieles kann schief gehen. Am angenehmsten war der Einlauf mit 9g Kristallsalz in einem Liter entkalktem Wasser
Den einlauf bis 30 Minuten drinnen behalten, ich empfehle mit dem Velo ├╝ber einen Steinweg zu fahren.

Grassaft nach der Reinigung mit Salzl├Âsung hilft den Darm schneller zu regenerieren.

d. ABF├ťHRMITTEL

Ich kenne Menschen die Trinken Wasser mit Glaubersalz (NatriumSulfat) Es soll sehr bitter sein und eine Herausforderung das zu trinken. Und ich weiss nicht ob das wirklich so gesund ist. Habe selbst keine Erfahrung mit Abf├╝hrmitteln.

e. TOTALDURCHSP├ťLUNG/ENTLEERUNG

In der Medizin Trinkt man mehrere Liter Ethylenglykol um vor Operationen den Darm vollst├Ąndig zu leeren. Dies ist sehr scheusslich zu trinken und entzieht dem K├Ârper viel Wasser. Und der K├Ârper muss das Ethylenglykol das im K├Ârper zur├╝ckbleibt abbauen.

Es gibt auch die m├Âglichkeit dies mit einer Physiologischen Kristallsalzl├Âsung zu tun. Habe es mit 7 Liter das erste mal gemacht. Die Prozedur hat 4 Stunden gedauert. Und es war recht bald nur noch klares SalzWasser herausgekommen. Das Trinken von diesem Salzwasser ist sehr angenehm. Auch sonst f├╝hlte ich mich super wohl. Es wahr wol die angenehmste Variante zur Darmreinigung die ich erlebt habe.

Nun aber hat das ganze auch einen Haken:
Die Bakterien die den Darm in 100 Billionen Besiedeln sind auf ein Minimum Reduziert. Der Darm ist nun sehr anf├Ąllig auf Infektionen. Darum braucht er eine langsame Aufbauphase. Ich hatte bei meinem ersten Mal etwas gegessen das mir eine Darminfekt, entz├╝ndung, grippe einbrachte...Nach 2 Tagen war dieser aber schon weider abgeklungen. In Google habe ich fast nichts dar├╝ber gefunden. Der Autor von Master Cleanser hat die Methode beschrieben. Wenn Ihr das tut dann auf eigenes Risiko... Ich empfehle dies nur zu tun wenn Ihr im langen Fastenbrechen erfahrung habt.

--------------------
2. DARMAUFBAU
--------------------

a. Fr├╝chte

Der Aufbau empfehle ich mit erst leichten, gut gewaschenen frischen Fr├╝chten, Am besten Schalenfr├╝chte wie Orangen, dann ab dem 2ten Tag Bananen, Durian Jackfruit smile.....die wachseln leider nicht hier. Dann auch alle arten von Gem├╝ses├Ąften. Die Kristallsalzsp├╝lung eignet sich besonders gut um ein Juicefeasting einzul├Ąuten. Mit all den S├Ąften wird dann der Darm sehr schnell wieder mit Darmbakterien besiedelt. Die lieben vor allem Grassaft.

b. Fermente

Fermente empfehle ich ab dem 7ten Tag, Wie sauerkraut, Miso, unpasteurisierte Sojasauce, EM, Vita Biosa. Sojakeimlingenjoghurt mit EM fermentiert, Rejuvelac mit EM infiziert.

EM ist ein wunderbares Produkt, damit wird jedes Ferment gut.

c. Algen, Sprossen und Grass├Ąfte zur Regeneration

Spirulina und Chlorella helfen sehr den Darm wieder auf trab zu bringen (bitte achtet auf die Qualit├Ąt und ja nicht auf den Preis) eine w├Ąrmste Empfehlung meinerseits. Wobei diese immer auch eine Entgiftung mitausl├Âsen. Dasselbe gilt f├╝r Grass├Ąfte. Die k├Ânnen auch als Einlauf verwendet werden. Doch langsam, denn da ist die Magens├Ąure nicht die einiges vom Saft zerst├Ârt. Im Dickdarm wird vom Grassaft sehr viel mehr aufgenommen als beim Trinken.


---------------------------
3. GEFAHREN/RISIKEN
---------------------------

a. Seelisches

Leider ist das ganze Prozedere nicht ganz so ungef├Ąhrlich. Der Darm wird dabei ins kalte Wasser geworfen und unterliegt unter umst├Ąnden einen Schock. Zudem ist der Darm mit seinen 100 Millionen Nervenzellen mit einem Nervenstrang direkt mit dem Gehirn verbunden, wobei 90% der signale in der Darm Gehirn Richtung gehen und nicht umgekehrt. Der Darm ├╝bt einen enormen Einfluss auf unsere Psychische verfassung aus. Wenn ich also so eine Reinigung vornehme wird das unweigerlich konsequenzen haben auf unseren Geist und Seele. Ich f├╝hlte mich sehr erleichtert, die Schlacken loszuwerden war als ob mich etwas sehr dunkles dass mich lange beinflusst hat verliess. Mir war als ob die Bakterien die unsere K├Ârperzellen bei weitem ├╝bersteigen meinen Geist sehr stark beinflussten. Keine ahnung wie das geschieht.....sagen wir mal so, so wie wir in unseren Beziehungen unsere Partner Sp├╝ren und uns beinflussen, so eine Beziehung f├╝hren wir mit unseren Lebewesen ob wir wollen oder nicht im Darm. Ich will damit sagen dass So eine Darmsp├╝lung ziemlich was ausl├Âsen kann auf allen Ebenen, K├Ârper Geist und Seele. unser Verdauungssystem sit hoch komplex und es Lebt!!! Geht also damit auch so um wie Ihr mit euren besten Freunden umgeht. Seit geduldig und wertet die Reaktionen nicht, nehmt den Darm an. All seine Reaktionen sind diese die n├Âtig sind um sich schliesslich wieder zu finden, regenerieren, neu zu ornen und anzupassen. Ich f├╝hre heute eine Beziehung mit den meisten meiner K├Ârperteilen. Ich kenne noch lange nicht alle. Jedoch bin ich heute dankbar dass ich sie alle habe. Denn sie funktionereien wunderbar und gehen auch nicht kaputt wenn ich sie mit dem Versorge dass sie auch brauchen. Ich stelle mich heute nicht mehr ├╝ber meinen K├Ârper...Er ist mein n├Ąchster bester Freund. Oder wie andere es nennen der Tempel Gottessmile Er weiss am besten was ihm gut tut und was nicht, also h├Ârt in erster Linie auf ihn und nicht auf Medizinische Ratschl├Ąge und Theorien. Dann stehen die Chancen Gut dass die Reinigung auch von Erfolg gekr├Ânt ist.

b. Koliken
Das ist etwas dass immer passieren kann, dann wenn man weider mal was falsches gegessen hat....

Der Darm produziert bei einer Kolik einen Schaum im Darm um sich vor dem zu sch├╝tzen was man gegessen hat. Er tut dies so lange bis sich alles Gift langsam verfl├╝chtigt hat, der Darm sich darauf eingestellt hat. Das kann manchmal einige Zeit dauern und ist sehr unangenhem. Der Schaum sollte bestehen Bleiben. Trinken zerst├Ârt ihn und der Darm muss noch mehr schaum produzieren. Darum ja nichts einnehmen und abwarten. Tees helfen nicht! Das einzigste was helfen w├╝rde waere eine Totalsp├╝lung des Darms. Jedoch auch dieses k├Ânnte schwierig sein. Eventuell hilft Tonerde da sie Giftstoffe absorbiert. Oder aber auch Chlorella....Spirulina....habe dies noch nicht probiert.

Ich hatte mal eine ganze Pizza mit Gorgonzola und Sardellen gegessen, 7 tage nach dem Fastenbrechen nach einem 30tages Saftfasten. Ich hatte eine 12 Stunden Kolik...und sie wurde nicht besser bis ich sie als die richtige reaktion des Darms annahm und sie geschen liess und mir nicht mehr ├╝berlegte was ich denn nun einnehmen sollte damit sie weg geht. Nebenerscheinung der Kolik ist nach fauligen Eiern riechende Abg├Ąnge und Aufstossen. Viel Luft entsteht in den eingeweiden. Ich empfehle einfach loszulassen und zwischen Ruhephasen und Bewegungsphasen zu wechseln....Lassen sie sich gehen, vertrauen sie sich dem K├Âper 100% an. Was er vor allem braucht ist ihre volle aufmerksamkeit und akzeptanz.


Ist der Darm mal gereinigt und man f├╝hrt keine Schlackenbildenden Speisen mehr zu so werden Erk├Ąltungen der Vergangenheit angeh├Âren.



Viel erfolg!!

Und ich freue mich f├╝r alle Hjinweise und Berichtigungen die ihr zu meinem Beitrag ├╝ber Darmsanierung erg├Ąnzen wisst.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von zippo am 19.03.2008 03:43.

19.03.2008 03:36 zippo ist offline Email an zippo senden Beiträge von zippo suchen Nehmen Sie zippo in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 2.0.2 ę 2001-2004 WoltLab GmbH