Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Rohkost zum Leben tanken, also Rohkost essen! » Diskussionen, Gespräche, Fragen und Antworten » Foren / Forum » Essen & Trinken » Oliven » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Alicia Alicia ist weiblich



Dabei seit: 30.11.2005
Beiträge: 9

geschockt Oliven Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen
Was haltet ihr von Oliven?
Für mich waren Oliven immer da, wenn ich wieder mal Lust auf etwas Salziges hatte. Jetzt habe ich jedoch vernommen, dass handelsübliche Oliven in einem Kalkbad entbittert werden. Leider habe ich keine genaue Informationen wie dieser Prozess genau abläuft aber ich frage mich wenn man die Oliven nicht frisch vom Baum essen kann ob die zur natürlichen Nahrung gehören. Bis jetzt habe ich oft auch Olivenöl für Salate benutzt. Wahrscheinlich werden auch diese Oliven zuerst entbittert. Habe schon mal unbhandelte Oliven bestellt, aber die haben mir wirklich nicht geschmeckt weil die so bitter waren. Esst ihr Oliven?
Danke fĂĽr eure Antwort.
Alicia

__________________
Alicia

12.10.2008 22:57 Alicia ist offline Email an Alicia senden Beiträge von Alicia suchen Nehmen Sie Alicia in Ihre Freundesliste auf
katibri



Dabei seit: 28.08.2008
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Alicia

Meiner Meinung nach gehören Oliven nicht zur natürlichen Nahrung, eben genau deshalb, weil sie unbehandelt bitter schmecken.
Jedoch genehmige auch ich mir gelegentlich einen Schuss Olivenöl (Bio) am Salat. Ich bin mir nicht sicher, ob die Oliven, aus denen das Öl gewonnen wird, auch entbittert werden. Ich konnte darüber nichts finden. In dem Artikel über die Herstellung von Olivenöl in untenstehendem Link ist nichts Derartiges erwähnt.
Ganz nebenbei glaube ich, es gibt schlimmere "SĂĽnden" fĂĽr Rohkost-Esser als ab und zu ein paar entbitterte Oliven zu naschen. (Meine Meinung!)
LG
kati

http://www.netzwissen.com/ernaehrung/oli...herstellung.php

15.10.2008 16:12 katibri ist offline Email an katibri senden Beiträge von katibri suchen Nehmen Sie katibri in Ihre Freundesliste auf
sterne



Dabei seit: 27.02.2006
Beiträge: 13

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Bad besteht aus einer chemischen Basenlösung. manchmal findet man welche, die nur mit Salz entbittert wurden. Mir sind all diese oliven viel zu salzig.
Oliven kann man sehr wohl vom Baum oder eher vom Boden essen und zwar wenn sie richtig reif sind. normalerweise werden die Oliven viel zu früh geerntet. Und auch Olivenöl besteht meistens aus unreifen oder zu früh geernteten Oliven. Gepresst werden sie mit dem Stein. Ich kann das Öl nicht mehr essen, weil es mir nicht schmeckt und im hals kratzt. Mir schmecken Oliven die in einem Glas unter Sauerstoffabschluss während Monaten entbittert werden sehr gut! Tipp: spanische Oliven von Orkos sind sehr gut.

Liebe GrĂĽsse von der Sternenmutter

07.01.2009 22:20 sterne ist offline Email an sterne senden Beiträge von sterne suchen Nehmen Sie sterne in Ihre Freundesliste auf
Willy



Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 2

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von katibri
Hallo Alicia

Meiner Meinung nach gehören Oliven nicht zur natürlichen Nahrung, eben genau deshalb, weil sie unbehandelt bitter schmecken.


Hallo,

so ein Schmarn. Du machst wohl noch nicht lange Rohkost.

Rohe (unbehandelte) Oliven können herrlich schmecken, manchmal ´(herrlich) bitter. Das ist genauso wie bei bstimmten Wildkräutern, die auch "herb" schmecken und trotzdem lecker sind.
Die von Orkos sind wirklich echt lecker, es gibt aber auch andere gute Quellen wie z.B. hier aus Griechenland:
http://wiki.allesroh.de/wiki/Rohkost-Ver...stidis_Siaperas

Tschau, willy

23.01.2009 19:17 Willy ist offline Email an Willy senden Beiträge von Willy suchen Nehmen Sie Willy in Ihre Freundesliste auf
katibri



Dabei seit: 28.08.2008
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Willy

Ich habe nur meine Meinung gesagt. Wenn du eine andere hast, heisst das noch lange nicht, dass meine "so ein Schmarn" ist.

Leider habe ich keinen Olivenbaum zu Hause, an dem ich dann die Oliven hängen lassen könnte, bis sie nicht mehr bitter schmecken.

Und frische Oliven (wie auch andere Produkte) über Orkos o.ä. importieren zu lassen finde ich ökologisch bedenklich.
Bevor wieder jemand auf die Palme geht: Das ist nur meine Meinung.

LG
katibri

29.01.2009 08:54 katibri ist offline Email an katibri senden Beiträge von katibri suchen Nehmen Sie katibri in Ihre Freundesliste auf
Willy



Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 2

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo katibri

Zitat:
Original von katibri

Ich habe nur meine Meinung gesagt. Wenn du eine andere hast, heisst das noch lange nicht, dass meine "so ein Schmarn" ist.


Der "Schmarn" bezog sich auf deine Aussage, dass Oliven als Lebensmittel für den Menschen generell ungeeignet wären.
Nur weil Du sie nicht magst oder verträgst, kannst Du das doch nicht allgemeinern. Die gleiche Aussage könnte man dann auch zu Durian machen, die veile Menschen (oder besser gesagt Rohköstler) auch erst nach mehrmaligem Probieren und nach einiger Zeit RK-Praxis lecker finden.

Zitat:

Leider habe ich keinen Olivenbaum zu Hause, an dem ich dann die Oliven hängen lassen könnte, bis sie nicht mehr bitter schmecken.


wieder "Schmarn"! Hab ich auch nicht!
Du brauchst doch die Oliven nicht am Baum hängen lassen sondern lediglich einige Tage nachreifen lassen nachdem man sie aus dem Glas herausgenommen hat.

Zitat:

Und frische Oliven (wie auch andere Produkte) über Orkos o.ä. importieren zu lassen finde ich ökologisch bedenklich.
Bevor wieder jemand auf die Palme geht: Das ist nur meine Meinung.


keine Sorge, ich geh nicht auf die evtl. ökologisich bedenkliche Palme.

Soso, dann ist du also nur tatsächlich dass, was gerade in deiner unmittelbaren Umgebung zur aktuellen Jahreszeit in Saison ist.
Auch keine ZitrusfrĂĽchte, Bananen, Kiwis, Ananas, Mangos, Mandeln, Avocados, KokosnĂĽsse etc.
Und dann wahrscheinlich sicherlich streng vegan.
Na dann viel Spass beim Essen, ist sicherlich (z.Z. wenigstens) ne recht eintönige (und unbefriedigende Art der Rohkost) - Wildkräuter stehen derzeit auch eher in begrennzten Umfang zur Verfügung.

LG, Willi

PS:
Übrigens: der Eröffnungsbeitrag ist schon über drei jahre alt. Glaube kam, das die Erstellerin hier noch mitliest. Ist eh ein recht totes Forum hier

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Willy am 31.01.2009 10:54.

31.01.2009 10:52 Willy ist offline Email an Willy senden Beiträge von Willy suchen Nehmen Sie Willy in Ihre Freundesliste auf
katibri



Dabei seit: 28.08.2008
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Willy

Ich habe keine Ahnung, was dein Problem ist. Ich habe meine Aussagen ganz klar als Meinung deklariert und habe nie behauptet, irgendwas zu wissen, im Gegensatz zu dir. Über Meinungen lässt sich einfach schlecht streiten, man ist mit ihnen einig oder nicht.

Mit einem bin ich allerdings einverstanden: Ziemlich totes Forum hier.

LG
katibri

31.01.2009 16:22 katibri ist offline Email an katibri senden Beiträge von katibri suchen Nehmen Sie katibri in Ihre Freundesliste auf
Alicia Alicia ist weiblich



Dabei seit: 30.11.2005
Beiträge: 9

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen
Vielen Dank für alle Antworten. Gerade weil hier in diesem Forum nicht soviel läuft habe ich mich gefreut eure Meinungen zu hören.
@Willy: habe den Beitrag vor 3 Monaten geschrieben und nicht vor 3 Jahren, vor 3 Jahren habe ich mich beim Forum registriert.
@Sterne: Wie lange lässt du die Oliven geöffnet stehen? Habe einmal bei Orkos Oliven bestellt, doch die konnte ich nicht essen. Vielleicht waren es jedoch nicht die spanischen.
@katibri: Der ökologische Einwand hört man ja immer wieder. Mir ist das eigentlich voll egal, wenn man denkt wieviel Strom zum kochen verbraucht wird, oder wieviel Holz dafür verbrannt wird oder wenn man bedenkt wieviel Energie verbraucht wird um die alltäglichen Lebensmittel in den wunderschönen Verpackungen herzustellen oder wenn Karotten zum Verarbeiten nach Holland transportiert werden und vorallem wird ja auch bei der Kochkost tonnenweise Importiertes verspeisst, wie Reis und wer achtet bei einem Schoggpstengeli drauf t woher alle Zutaten stammen? Aus diesen Gründen denke ich, dass ich mit Früchten von Orkos immer noch weniger der Umwelt schade als meine meisten Mitbürger. Und ich muss wirklich sagen: die Geschmäcker der Orkos- Früchte sind unvergleichlich. Gerade habe ich wiedereinmal Cherimoyas bestellt. Eigentlich dachte ich unterdessen fast, dass ich diese Frucht die ich einmal so liebte nicht mehr mag. Dabei habe ich einfach einige Mal eine Frucht beim Coop gekauft und sie gar nie essen können, weil sie entweder hart oder zu reif war oder einfach nicht schmeckte wahrscheinlich weil sie voller Spritzgift war. Die 2 Stück von Orkos waren für mich als wäre ich im Paradies.
Aber mich nimmt es schon wunder was ist denn du so den ganzen Tag jetzt im Winter?
Liebe GrĂĽsse Alicia

__________________
Alicia

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Alicia am 08.02.2009 16:53.

08.02.2009 16:53 Alicia ist offline Email an Alicia senden Beiträge von Alicia suchen Nehmen Sie Alicia in Ihre Freundesliste auf
katibri



Dabei seit: 28.08.2008
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Alicia

Ich finde deine Argumentation schon in Ordnung. Jeder muss es vor sich selber verantworten können, was er tut. Und bei mir ist es ja nun nicht etwa so, dass ich nichts essen würde, was importiert ist. Allerdings kommen die Sachen meist von weniger weit her, z.B. Spanien oder Italien, aber so ein grosser Unterschied ist das wohl auch nicht.

Ein wichtiger Punkt ist jedoch, dass ich mir FrĂĽchte von Orkos auch gar nicht leisten kann. Eine Seite von mir findet das sehr schade, denn manchmal lechze ich geradezu nach sonnengereiften FrĂĽchten.

Was ich im Winter esse: Erstens muss ich sagen, dass ich nicht immer 100 % Rohkost mache. Ansonsten esse ich Äpfel, Birnen, Bananen, Orangen, Mandarinen, Kiwis, Trockenfrüchte (Feigen, Datteln, Rosinen), Nüsse, Gemüse, Käse (aus Rohmilch) etc., mit anderen Worten einfach so das, was die üblichen Geschäfte an Rohem im Angebot haben (Supermarkt, Früchte- und Gemüsehändler etc.). Ausserdem mache ich häufig die Budwig-Creme und ich ziehe regelmässig Sprossen.

Ich tendiere tatsächlich eher zu lokalen Produkten, aber weniger aus ökologischen Gründen (kürzere Transportwege) als weil ich - wie wohl die meisten - die Erfahrung gemacht habe, dass die üblichen importierten Früchte einfach NULL GESCHMACK haben. Da kann es sogar sein, dass du bei Orkos unter dem Strich weniger ausgibst, denn da bekommst du wenigstens etwas dafür.

LG
katibri

18.02.2009 10:01 katibri ist offline Email an katibri senden Beiträge von katibri suchen Nehmen Sie katibri in Ihre Freundesliste auf
zippo zippo ist männlich



Dabei seit: 20.04.2007
Beiträge: 25

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Oliven.... Ich liebe rohe oliven, besonders wenn sie im Glas gereift, fermentiert sind.

und zum Transport, dem Ă–lverbrauch, wenn Dus nicht braucht brauchts ein anderer. Leider so *sniff* Ich habe mir dafĂĽr angewohnt kein Warmwasser mehr zu brauchen. Man spart damit zwar keinen Strom weil der sowieso produziert wird und dann halt einfach im Netz verpufft. Aber es gibt mir das gefĂĽhl irgendwas positives getan zu haben smile

Dabei ich glaub den Löwenanteil vom CO2 verbrauch produziert nach wie vor die Fleisch und Milchproduktion. Das ziehen von Essen für Tiere für die Menschen.

Orkos zu teuer? naja dafür aber unterstütze ich Bauern die ziemlich ökologisch wirtschaften oder? Dass da noch Flugzeug transportwege mitbezahlt werden bedauere ich.

DPD fährt sowieso jeden Tag an meiner Tür vorbei.

So kann ich das irgendwie verantworten auch wenn die 5fache menge an Ă–l verbaucht wird beim Tranportweg Luft aus den Tropen. FĂĽhle mich aber nicht wirklich wohl dabei.

So hoffe ich dass unsere lokal Bauern möglichst bald auf Permakultur umsteigen und so eine Angebotspalette haben die ein service wie Orkos überflüssig macht.

Denn auch der Biomarkt in den städten verkauft Gemüse aus dem Süden.

Ich bin in eine Gesellschaft hineingeboren wo für viele Probleme noch keine gute Lösung gefunden wurde. In eine gesellschaft wo das beständige zu Gunsten von Abhängigkeiten mit kurzfristigem Vorteil aufgegeben wurden. Ich gebe nun mein Bestes wieder zum Beständigen zurückzukehren, mich zu erinnern wer ich eigenltich bin, raus aus den Abhängigkeiten. Mögen wir alle die das Vorhaben dies mit möglichst geringem Schaden für die Umwelt verwirklichen können.

Es ist alles andere als einfach.....darum find ich es nicht förderlich wenn wir uns gegenseitig noch nicht erfüllte Dinge anrechnen. Wir waren alle mal so.

Die entscheidung ist wichtig, die Verwirklichung dauert halt manchmal etwas länger. Unsere Pflanzenwelt erholt sich rasch. Es gab schon viel schlimmere Katastropen auf diesem Planeten als der verschmutzer Mensch. Manche ziehen Profit aus der Angstmacherei. Wie sie das schon immer machten. Das die Erde so verrückt spielt liegt daran dass wir uns einem Zenit der Präzisions Zyklus nähern. Und dieser ist mit dem Verrücktspielen der Sonne und Uns? geprägt. Die Polkappen schmelzen nicht nur auf der Erde sondern auch auf dem Mars und auf dem Mars ist nun wirklich niemand der CO2 in die Luft abgibt.

im verhältnis zum Sauerstoffgehalt in der Atmosphäre ist nach wie vor fast kein CO2 da. Im verhältnis zum CO2 anstieg seit diesem Jahrtausend etwa das 3 fache?

Es ist nicht gesichert dass mehr CO2 auch eine Temperaturerhöhung zur Folge hat. Man hat nur beobachtet das eine Erhöhung der Temperatur auf der Erde immer eine Erhöhung des CO2s in der Atmosphäre zur folge hatte. Der liebe Umweltaktieninhaber Al Gore hat das in seinem hübschen Film "Eine unbequeme Wahrheit" umgedreht.

Was uns mehr Sorgen machen sollte, ist warum die Mayas und in vielen anderen Profezeiungen von einer Naturereignis mit Zerstörerischen ausmassen berichten die Dezember 2012 eintritt. In dem Moment wo die Sonne und das galaktische Zentrum in einer Achse zur Erde stehen. Ein Ereignis das wegen der Präzision nur alle 12'500 Jahre auftritt, und Flut und weiss nicht was alles auf die Erde bringen soll? Unsere Überbevölkerung ein Weg der Natur zur sicherung unseres Überlebens? smile Und natürlich nur die die sich von Abhängigkeiten gelöst und an die Natur angepasst haben werden grosse chancen haben hier zu bleiben?

Zum glück habe ich kein Haus gebaut und bind dabei mir anzueignen von der Natur zu leben. Und so geniesse ich es noch Strom und Früchte und Gemüse aus aller Welt geniessen zu können und so Gerichte machen kann die sonst nicht möglich wären.

Ich bin einfach nur Dankbar für diese verrückte Zeit, Dankbar dass ich hier sein kann um zu erleben was nicht funktioniert. Meine Seele wächst dabei. Darum dankt all denen die das Tun das uns bewusster werden lässt. So fällt es mir heute leicht sie zu nehmen da ich weiss dass sie einfach nur blind und voll abhängig sind. Aus meiner sicht alles andere als vorwürfe verdienen. Ich war auch mal so und die Vorwürfe haben mir nur geholfen meinen punkt mehr und mehr zu verteidigen und mich zu verhärten.

Ich glaube, bin mir ziemlich sicher sogar, dass jeder hier auf Erden einen gesunden Planet möchte. Nur ist es uns wegen unserer Unbewusstheit und Abhängigkeit im Monent einfach nicht möglich zu sehen was in unserem Leben genau zu tun ist.

Von der Olive zum Globalen geschehen.

Ich hätte nicht gedacht das so viel in dieser Frucht steckt.

Meine Seele auf jeden fall liebt sie ob bitter oder nicht, verlangt er immer wieder danach.

Konrad

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von zippo am 27.01.2010 11:48.

27.01.2010 11:45 zippo ist offline Email an zippo senden Beiträge von zippo suchen Nehmen Sie zippo in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 2.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH